Was wir tun

Du willst neue Business-Kontakte gewinnen und interessante Persönlichkeiten kennenlernen? Dann bist du bei der AGPRO richtig. Unsere Veranstaltungen laden zum Austausch von Meinungen und Erfahrungen und zum Netzwerken ein. Im Folgenden informieren wir über unsere wichtigsten Event-Formate.

Net
work
ing

AGPRO
Business
Lounge

Die Business Lounge steht allen offen – Mitgliedern wie Interessierten.

Jeden ersten Mittwoch im Monat sprechen Experten und Expertinnen über Business-Themen mit LGBTI-Bezug. Gäste bzw. Themen aus der jüngeren Vergangenheit: das REWE Mitarbeiter_innen-Netzwerk „Different Together“, die WU Wien und ihre queere Forschung, Influencer und Youtube-Star Michael Buchinger und Regisseur Gregor Schmidinger.

AGPRO
Promi
Talk

Beim Promi Talk treffen wir prominente Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu einem Hintergrundgespräch in kleinem Kreis (Members only). Unter den Gästen waren bisher Bestseller-Autor Thomas Brezina, Datenschützer Max Schrems, der Präsident des Verfassungsgerichtshofes Christoph Grabenwarter, die frühere Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments Ulrike Lunacek, Ex-NEOS-Vorsitzender Matthias Strolz oder Norbert Kettner, der Geschäftsführer des Wien Tourismus.

AGPRO
After
Work

Direkt in die Unternehmen von AGPRO-Mitgliedern führt uns das Format After Work, bei dem uns diese vor Ort ihr Geschäftsmodell präsentieren. An der AGPRO Reise mit wechselnden Zielorten und ausgesuchtem Programm können zweimal im Jahr je rund 20 Personen teilnehmen. Und unter dem Titel AGPRO Social bitten wir zum geselligen Beisammensein abseits des Berufsalltags – vom chilligen Schweizerhaus-Abend im Sommer über einen geführten Wein-Wandertag im September bis zur AGPRO-Weihnachtsfeier.

Termine

Die nächsten öffentlichen Veranstaltungen sowie nur Mitgliedern zugängliche Termine.

23. November 2019, 14:00 Uhr

AGPRO Herbstreise 2019

Vom Weingarten ins Museum

4. Dezember 2019, 18:30 Uhr

Wenn Arbeit Spaß macht

Wie pink sind Österreichs beste Arbeitgeber?

Info
M

4. Dezember 2019, 18:30 Uhr

Wenn Arbeit Spaß macht

Wie pink sind Österreichs beste Arbeitgeber?

Wenn sich Chef und Mitarbeiter aufeinandern einlassen, dann entsteht eine Atmosphäre von Fairness, Respekt und Teamgeist. Hört sich leicht an, lässt sich aber nicht immer einfach umsetzen.

Die Betriebe, die das wirklich schaffen, werden einmal jährlich als „Österreichs Beste Arbeitgeber“ ausgezeichnet. Welche Kritierien dabei eine entscheidende Rolle spielen und welchen Stellenwert der Umgang mit LGBTIQ-Personen im Berufsleben einnimmt, erzählt uns an diesem Abend Doris Palz von Great Place to Work®.

Moderation: Rafael Rasinger, Dauer: 1 Stunde

***

Anmeldung: Eintritt frei, allerdings nur begrenzt Plätze verfügbar (first come, first serve). Nicht-Mitglieder bitten wir um Anmeldung unter info@agpro.at.

Im Anschluss gibt es ausreichend Zeit zum Plaudern und Networken – inkl. Essen in einem nahegelegenen Restaurant.

15. Dezember 2019, 18:30 Uhr

AGPRO Jahresabschluss

Wiener Tradition trifft Moderne

8. Jänner 2020, 18:30 Uhr

Wieviel Business steckt in LGBTI?

Pride Biz Austria bündelt Kräfte

Info
M

8. Jänner 2020, 18:30 Uhr

Wieviel Business steckt in LGBTI?

Pride Biz Austria bündelt Kräfte

Vor einigen Wochen wurde Pride Biz Austria gegründet. Der Dachverband bündelt die Aktivitäten von AGPRO und QBW im Bereich LGBTI im Business, wie den Unternehmenspreis Meritus, den Forschungspreis und das Business Forum.

Feri Thierry und Astrid Wilhelm-Weinwurm stellen an diesem Abend vor, wie Pride Biz organisiert ist und welche Aktivitäten in den nächsten Jahren geplant sind.

***

Dauer: ca. 1 Stunde.

Im Anschluss gibt es ausreichend Zeit zum Plaudern und Networken, wer Lust hat geht mit zum Abendessen in ein nahegelgenes Restaurant.

23. Jänner 2020, 18:30 Uhr

Manfred Wondrak und der Faktor Diversity

Alles rund um das Thema Vielfalt

5. Februar 2020, 18:30 Uhr

EGLCC – The European Gay and Lesbian Chamber of Commerce

Europa’s LGBTI-Unternehmer*innen vernetzen sich

Info
M

5. Februar 2020, 18:30 Uhr

EGLCC – The European Gay and Lesbian Chamber of Commerce

Europa’s LGBTI-Unternehmer*innen vernetzen sich

Die EGLCC ist die Dachvereinigung europäischer LGBTI Handelskammern. Darunter befindet sich auch die Organisation „East Meets West“ mit Sitz in Wien, welche schwule und lesbische Unternehmer*innen aus West- und Osteuropa vernetzt.

Die Organisatoren Ludo Swinnen und Pavel Šubrt erklären an diesem Abend, wie die EGLCC entstanden ist und mit welchen Maßnahmen diese die Sichtbarkeit und soziale Akzeptanz von LGBTI-Unternehmen in Europa erhöhen möchte.

Modeation:

 

***

Dauer: ca. 1 Stunde.

Im Anschluss gibt es ausreichend Zeit zum Plaudern und Networken, wer Lust hat geht mit zum Abendessen in ein nahegelgenes Restaurant.

4. März 2020, 18:30 Uhr

Business Lounge

Info
M

4. März 2020, 18:30 Uhr

Business Lounge

Am ersten Mittwoch im Monat laden wir zur  „Business Lounge“ in das 25hours Hotel. Ein_e Expert_in erzählt aus seinem / ihrem Tätigkeitsbereich und fokussiert dabei das Themenfeld „LGBTI+ im Business“.

YouTube-Star & Influencer Michael Buchinger, Vangardist-Chefredakteur Julian Wiehl oder Karl Gietler – der Leiter von Different Together Austria, der Regenbogen-Gruppe des REWE Konzerns – waren bereits dabei.

Infos zu diesem Thema folgen in Kürze!

***

Dauer: ca. 1 Stunde.

Im Anschluss gibt es ausreichend Zeit zum Plaudern und Networken, wer Lust hat geht mit zum Abendessen in ein nahegelgenes Restaurant.

17. März 2020, 18:30 Uhr

Lass uns miteinander sprechen

Vorbereitung für die Jahresgeneralversammlung

1. April 2020, 18:30 Uhr

Business Lounge

Info
M

1. April 2020, 18:30 Uhr

Business Lounge

Am ersten Mittwoch im Monat laden wir zur  „Business Lounge“ in das 25hours Hotel. Ein_e Expert_in erzählt aus seinem / ihrem Tätigkeitsbereich und fokussiert dabei das Themenfeld „LGBTI+ im Business“.

YouTube-Star & Influencer Michael Buchinger, Vangardist-Chefredakteur Julian Wiehl oder Karl Gietler – der Leiter von Different Together Austria, der Regenbogen-Gruppe des REWE Konzerns – waren bereits dabei.

Infos zu diesem Thema folgen in Kürze!

***

Dauer: ca. 1 Stunde.

Im Anschluss gibt es ausreichend Zeit zum Plaudern und Networken, wer Lust hat geht mit zum Abendessen in ein nahegelgenes Restaurant.

Titel

content

Pride Biz Austria ist die gemeinsame Plattform von AGPRO und QBW (Queer Business Women), die gesellschaftspolitischen Aktivitäten im Bereich LGBTI im Business bündelt. Pride Biz Austria engagiert sich für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender- und intergeschlechtliche Personen in Wirtschaft und Arbeitswelt und ist die erste Anlaufstelle Österreichs für Unternehmen und Politik. Das sind die wichtigsten Pride Biz-Projekte:

Meritus Unternehmenspreis

Den Meritus verleihen wir alle zwei Jahre an Unternehmen und andere Organisationen, die sich im Diversity Management in der Dimension sexuelle Orientierung besonders engagieren. Zu den Preisträger_innen der vergangenen Jahre gehören u.a. IBM, Bank Austria, die MedUni Wien und die ÖBB.

Forschungspreis

Zeitlich alternierend mit dem Meritus wird der Forschungspreis vergeben. Er prämiert wissenschaftliche Arbeiten, die sich mit der Situation von LGBTI-Menschen, insbesondere in Wirtschaft und Arbeitswelt beschäftigen. Über die Vergabe entscheidet eine Fachjury, der u.a. Rektorin Edeltraud Hanappi-Egger TU-Vizerektorin Anna Steiger angehören.

LGBT+ Business Forum

Gemeinsam mit IBM lädt Pride Biz Austria einmal im Jahr Diversity- und HR-Verantwortliche zu einer halbtägigen Fachkonferenz und zum Erfahrungsaustausch. Das Programm bietet Vorträge und Workshops, liefert nützliche Impulse und bietet Gelegenheit zur Vernetzung.

Magazin

Welchen Nutzen hat Diversity Management für Unternehmen? Warum ist sexuelle Orientierung am Arbeitsplatz ein Thema? Diesen Fragen geht das AGPRO Magazin „LGBT+ im Business“ nach, das im Herbst 2018 anlässlich unseres 20-jährigen Bestehens veröffentlicht wurde.

LGBTI-Beirat der Wirtschaftskammer Wien

Im Rahmen eines Beirates beraten wir die Wirtschaftskammer Wien in LGBTI-Fragen und entwickeln gemeinsam mit der Interessenvertretung Projekte, um Diversity Management in der Wiener Wirtschaft zu forcieren.